Lade ...

Baugrundstück am Ortsrand....

{{notice.title | translate}}

{{notice.message}}

Baugrundstück am Ortsrand....
Baugrundstück am Ortsrand....
99947 Schönstedt
Ort
Wohnen
Grundstückart
Kauf
Vermarktungsart
32.000,00 €
Kaufpreis
1,026 m²
Grundstücksfläche ca.

Ausstattung

Kabel-Sat-TV

Adresse

Die vollständige Adresse erhalten Sie vom Anbieter
Postleitzahl 99947
Ort Schönstedt
Land Deutschland

Preise

Kaufpreis 32.000,00 €
Käuferprovision keine zusätzliche Käuferprovisio

Flächen

Grundstücksfläche 1.026,00 m²

Zustand

Bebaubar nach 35 Aussengebiet
Erschließung
Wert Vollerschlossen

Verwaltung

Verfügbar ab sofort
Beschreibung

Am Ortsrand von Schönstedt finden Sie dieses weitläufige, ruhige Grundstück. Auf 1.026 m² können Sie Ihr Einfamilienhaus mit Blick in die Natur errichten. Die Bebaubarkeit ist durch einen rechtskräftigen Bauvorbescheid verbindlich geklärt. Alle erforderlichen Erschließungsmedien liegen in unmittlbarer Nähe zur Grundstücksgrenze. Für die Schmutzwasserentsorgung ist eine vollbiologische Kleinkläranlage gemäß Stellungnahme des Abwasserzweckverbandes erforderlich. Der Überlauf kann an den vorhandenen Schmutzwasserkanal angeschlossen werden.

Lage

Schönstedt liegt 5 km nordwestlich der Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza an der B 247. Diese trennt das 1992/92 enstandene Gewerbegebiet von der Ortslage. Hier sind auf etwa 5,5 ha zwölf Unternehmen mit ca. 75 Arbeitsplätzen angesiedelt.

Eine Bahn- und regelmäßige Busverbindungen sorgen für die Anbindung des Ortes an die beiden nahegelegenen Städte Bad Langensalza und Mühlhausen.

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahre 852. Die Silhuette des Dorfes wird von den Türmen der beiden Kirchen St. Martini, die untere Kirche, und Beatae Mariae Virginis, die obere Kirche geprägt. Kennzeichnend für die Ortsmitte, den Anger, ist der Klinkerbau von 1899 errichteten Gemeindeschenke. Im Rahmen der Städtebauförderung wurde in den Jahren 1999 bis 2002 der Anger und die Gemeindeschenke liebevoll saniert. Ihr 1150-jähriges Bestehen beging die Gemeinde Schönstedt im Jahr 2002.

Zahlreiche große Gehöfte zeigen von einer starken landwirtschaftlichen Struktur vergangener Jahre. Bis 1945 befand sich in Schönstedt ein Rittergut, das jedoch der Bodenreform zum Opfer fiel. Einige Teilgebäude, die zu Wohnungen umgebaut wurden und der Getreidespeicher sind erhalten geblieben. Im Jahre 1998 wurde mit "Neuschönstedt" ein kleines Wohngebiet mit ca. 30 Bauplätzen erschlossen.

Schönstedt verfügt über alle notwendigen Grundversorgungseinrichtungen und die gesundheitliche Betreuung gewährleisten eine Allgemeinmedizinierin und eine Zahnärtztin. In der Kindertagesstätte "Ringelwiese" werden unsere jüngsten Erdenbürger liebevoll unsorgt. Die kleinen Schulkinder besuchen die Grundschule am Ort, die höheren Jahrgänge die weiteren Schulen, das Gymnasium in Großengottern und die Regelschule in Weberstedt.

Für die Freitzeitgestaltung stehen den Bürgern der Gemeinde die Freiwillige Feuerweh, der Volkschor, der Sportverein mit verschiedenen Abteilungen, der Faschingsverein, der Gewerbeverein, der Geflügelverein, der Verein "Schönstedter Grundschule in Bewegung" und der Hundesportverein als Betätigungsfeld zur Verfügung. Diese gewährleisten das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches und traditionsverbundenes Programm. Höhepunkt jeden Jahres sind das Sommer- und Heimatfest im Juni sowie die Kirmes im Oktober.

Die Freiwillige Feuerwehr Schönstedt hat sich für das Jahr 2004 mit Hilfe von Fördermitteln des Landes Thüringen den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses auf die Fahnen geschrieben.

Schönstedt bildet seit 1994 mit der Gemeinde Alterstedt eine Einheitsgemeinde.Schönstedt liegt am Rande des Thüringer Beckens, 5 km nordwestlich der Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza an der B 247. Diese trennt das 1992/92 enstandene Gewerbegebiet von der Ortslage. Hier sind auf etwa 5,5 ha zwölf Unternehmen mit ca. 75 Arbeitsplätzen angesiedelt.

Eine Bahn- und regelmäßige Busverbindungen sorgen für die Anbindung des Ortes an die beiden nahegelegenen Städte Bad Langensalza und Mühlhausen.

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahre 852. Die Silhuette des Dorfes wird von den Türmen der beiden Kirchen St. Martini, die untere Kirche, und Beatae Mariae Virginis, die obere Kirche geprägt. Kennzeichnend für die Ortsmitte, den Anger, ist der Klinkerbau von 1899 errichteten Gemeindeschenke. Im Rahmen der Städtebauförderung wurde in den Jahren 1999 bis 2002 der Anger und die Gemeindeschenke liebevoll saniert. Ihr 1150-jähriges Bestehen beging die Gemeinde Schönstedt im Jahr 2002.

Zahlreiche große Gehöfte zeigen von einer starken landwirtschaftlichen Struktur vergangener Jahre. Bis 1945 befand sich in Schönstedt ein Rittergut, das jedoch der Bodenreform zum Opfer fiel. Einige Teilgebäude, die zu Wohnungen umgebaut wurden und der Getreidespeicher sind erhalten geblieben. Im Jahre 1998 wurde mit "Neuschönstedt" ein kleines Wohngebiet mit ca. 30 Bauplätzen erschlossen.

Schönstedt verfügt über alle notwendigen Grundversorgungseinrichtungen und die gesundheitliche Betreuung gewährleisten eine Allgemeinmedizinierin und eine Zahnärtztin. In der Kindertagesstätte "Ringelwiese" werden unsere jüngsten Erdenbürger liebevoll unsorgt. Die kleinen Schulkinder besuchen die Grundschule am Ort, die höheren Jahrgänge die weiteren Schulen, das Gymnasium in Großengottern und die Regelschule in Weberstedt.

Für die Freitzeitgestaltung stehen den Bürgern der Gemeinde die Freiwillige Feuerweh, der Volkschor, der Sportverein mit verschiedenen Abteilungen, der Faschingsverein, der Gewerbeverein, der Geflügelverein, der Verein "Schönstedter Grundschule in Bewegung" und der Hundesportverein als Betätigungsfeld zur Verfügung. Diese gewährleisten das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches und traditionsverbundenes Programm. Höhepunkt jeden Jahres sind das Sommer- und Heimatfest im Juni sowie die Kirmes im Oktober.

Die Freiwillige Feuerwehr Schönstedt hat sich für das Jahr 2004 mit Hilfe von Fördermitteln des Landes Thüringen den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses auf die Fahnen geschrieben.

Schönstedt bildet seit 1994 mit der Gemeinde Alterstedt eine Einheitsgemeinde.

Lade Kartenansicht
Impressum des Anbieters

VR Immobilien GmbH Westthüringen Obermarkt 20 99974 Mühlhausen Telefon: +49 3601 7995863 Telefax: +49 3601 7995864 Mobil: +49 173 5648433 Mail: info@vr-immoprofi.de Homepage: http://www.vr-immoprofi.de Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Alexander Ernst Registergericht: Amtsgericht Jena Registernummer: HRB 403609 Steuernummer: 157/121/07550 Erlaubnis nach § 34c der GewO erteilt durch: Ordnungsamt der Stadt Mühlhausen/Thüringen, Ratsstraße 25, 99974 Mühlhausen, Telefon: +49 3601 452418 Aufsichtsbehörde nach § 34c GewO: Ordnungsamt der Stadt Mühlhausen/Thüringen, Ratsstraße 25, 99974 Mühlhausen, Telefon: +49 3601 452418 Hinweis zum Streitbeilegungsverfahren Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Das Gesetzes über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen fordert aber, dass wir Sie trotzdem auf eine für Sie zuständige Verbraucherschlichtungsstelle hinweisen: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. Straßburger Str. 8 77694 Kehl Internet: www.verbraucher-schlichter.de